31. Nordhellenlauf bei sommerlichen Bedingungen

31. Nordhellenlauf bei sommerlichen Bedingungen

Da der im März geplante 31. Nordhellenlauf aufgrund des langen Winters und der widrigen Witterungsbedingungen nicht stattfinden konnte, entschloss sich der TV Hülsenbusch für eine Verschiebung auf einen Termin Ende April.

Organisator Norbert Wolf war über die Absage im März enttäuscht, zeigte sich jedoch am Wettkampftag im April bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen in bester Laune. Um 14 Uhr wurde der erste Lauf des Tages gestartet: Gut 30 Schülerinnen machten sich auf die 1,5 km lange waldige Strecke. Kurz danach ging es auch für die Schülergruppe über die gleiche Distanz um die begehrten Plätze. Beim Lauf über 3km waren fast 100 Schülerinnen und Schüler gemeldet. Besonders stark waren Schülerinnen und Schüler der Sportklasse Gesamtschule Marienheide und die Leopold Goes Realschule vertreten. Allein die Gesamtschule Marienheide stellte fast 50 Prozent der Sportler beim 3 km Lauf.

Der Waldlauf über 11,7 km startete dann um 14:35 Uhr. Gemeinsam mit den Walkern machten sich insgesamt knapp 50 Sportler auf die 11,7 km lange Strecke um die Hülsenbusch-Wegscheid. Gut eine halbe Stunde danach wurde der 6 km Distanz für die Läuferinnen, Läufer und Walker frei gegeben.

Die Ergebnisse gibt es auf der Webseite des TV Hülsenbusch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.