38. AggerEnergie- und Sparkassen Bergneustädter Nachtlaufs

38. AggerEnergie- und Sparkassen Bergneustädter Nachtlaufs

(Text- und Bildquelle: Pressemitteilung Stadt Bergneustadt / Michael Kleinjung)

Am Freitag, den 14. September 2018, steht Bergneustadt wieder ganz im Zeichen des Laufsports, denn es findet die 38. Auflage des Bergneustädter AggerEnergie- und Sparkassen-NACHTLAUFs statt. Nach dem großen Erfolg der vergangenen Veranstaltungen möchte das Organisationsteam der Stadt Bergneustadt in Zusammenarbeit mit dem Stadtsportverband, dem TV Bergneustadt, dem TuS Othetal und dem TV Hackenberg auch in diesem Jahr eine attraktive Lauf- und Freizeitveranstaltung in besonderem und einzigartigem Ambiente bieten. Die rund 150 Helfer aus den Bergneustädter Vereinen, der Feuerwehr Bergneustadt, dem THW Bergneustadt, den Johannitern Wiehl und dem Stadtsportverband machen durch ihre Unterstützung dieses Event erst möglich./p>

Bürgermeister Wilfried Holberg ist hocherfreut, dass es dank bewährter Sponsoren wie der Sparkasse Gummersbach-Bergneustadt und der AggerEnergie erneut gelungen ist, eine bunte und attraktive Sport- und Familienveranstaltung im Herzen von Bergneustadt durchzuführen.

Im Gegensatz zu anderen Stadtläufen, die mit immer höheren Teilnehmerzahlen werben, soll der Bergneustädter AggerEnergie- und Sparkassen-NACHTLAUF auch weiterhin ein stimmungsvolles Event durch die malerischen Straßen und Gassen der Altstadt bleiben und Teilnehmer und Publikum gleichermaßen in den Bann ziehen. Insbesondere die Durchführung der Läufe in den Abend- und Nachtstunden bietet den Teilnehmern ein wunderbares Flair. Rund um die „Feste“ treffen sich zahlreiche Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus dem ganzen Oberbergischen, um sich der sportlichen Herausforderung auf der anspruchsvollen Laufstrecke zu stellen. Auch im Bereich der Inklusion macht sich die Stadt Bergneustadt stark und bietet auf der 800m Wendestrecke einen Lauf für Sportler mit einer Behinderung ohne Altersbeschränkung an. Leckere Köstlichkeiten vom Grill, Kaffee und Kuchen, nette Gespräche und sportliche Wettkämpfe bieten Spaß und Unterhaltung für die ganze Familie. Neben vielen Privatpersonen, die an der Strecke aus dem Garten heraus anfeuern, sind es auch zunehmend Geschäftsleute, die die Läufer auf unterschiedlichste Art und Weise unterstützen. Im Startbereich werden die Läufer von Hunderten Interessierten angefeuert und schließlich im Ziel auf dem Rathausplatz mit großem Applaus empfangen.

38. AggerEnergie- und Sparkassen Bergneustädter Nachtlaufs

38. AggerEnergie- und Sparkassen Bergneustädter Nachtlaufs

Infos und Anmeldung im Internet
Die Anmeldung und die Streckenverläufe, sowie nach dem Lauf auch die Ergebnisse, sind unter www.stadt-bergneustadt.de zu finden.
Ansprechpartner
Sabine Schiewe-Kleinjung, 02261 404-114, sabine.kleinjung@bergneustadt.de

Start und Ziel
Der Start ist auf der Kölner Straße B55, Höhe Krawinkelsaal und der Zieleinlauf befindet sich auf dem Rathausplatz.

Strecken
Wendestrecke Bambini 800 m,
Rundkurs 2,3 km, 3,2 km, 6,2 km und 10 km

Startnummern und Nachmeldungen
Wettkampfbüro ab 15:30 Uhr, Nachmeldungen bis 60 Minuten vor dem jeweiligen Start.
Die Startnummern sind nicht übertragbar und nach der Registrierung der Zeit im Zieleinlauf zurückzugeben.

Startzeiten
18:30 800 m Bambini / Inklusionslauf ( Lauf für Sportler mit einer Behinderung)
(U8 w/m 2011 und jünger und Sportler mit Behinderung ohne Altersbeschränkung)
19:00 2,3 km Schülerlauf (U14 w/m 2005 – 2010)
19:45 3,2 km Jedermannlauf (ab Jahrgang w/m 2004 und älter)
20:30 6,2 km Hauptlauf (ab Jahrgang w/m 2004 und älter)
21:30 10 km Volkslauf (ab Jahrgang w/m 2004 und älter)
21:30 6,2 km Walker

Schulstadtmeisterschaften
(2,3 km/3,2 km/6,2 km)
Es gibt fünf Schulmeister/innen:
1. Wertung: 2,3 km Schüler/innen U10 (2009 – 2010)
2. Wertung: 2,3 km Schüler/innen U12 (2007 – 2008)
3. Wertung: 2,3 km Schüler/innen U14 (2005 – 2006)
4. Wertung: 3,2 km Schüler/innen Jahrgänge 2004 – 1999
5. Wertung: 6,2 km Schüler/innen Jahrgänge 2004 – 1999

Die drei zeitschnellsten Schüler/innen (keine Lehrer) einer Bergneustädter Schule werden als erste Schulmannschaft gewertet, damit ist die entsprechende Schule Schulstadtmeister in der entsprechenden Wertung.
Es gibt je einen Geldpreis in Höhe von jeweils 75,- € für Platz eins jeder Wertung.

Mannschaftswertung
(3,2 km/6,2 km und 10km)
Die drei Zeitschnellsten einer Firma, Behörde, Institution oder Verein (ohne Ortsbeschränkung) werden als erste Mannschaft gewertet.
Weitere Finisher füllen die nächsten Mannschaften auf. Es gibt je einen Gutschein in Höhe von jeweils 50,- € für Platz eins jeder Wertung.

Siegerehrungen
Im Anschluss an die jeweiligen Läufe findet die Siegerehrung durch Bürgermeister Wilfried Hollberg im Zielbereich statt. Die Urkunden können im Internet ausgedruckt werden.

Auszeichnungen
Bambinilauf: Urkunden und Medaillen für alle Finisher.
Schülerlauf: Urkunden für die Plätze 1-3 jeder Altersklasse (w/m) und Medaillen für alle Finisher.
Jedermannlauf, Hauptlauf und Volkslauf: Pokal für den ersten Platz /w/m) und Urkunden für den ersten Platz jeder Altersklasse (w/m).
Walker/innen (männlich und weiblich getrennt): Urkunden für die Plätze 1-3 (w/m)

Es gibt einen Wanderpokal für den teilnehmerstärksten Bergneustädter Verein, für
die teilnehmerstärkste Schule und für die teilnehmerstärkste Gruppe beim Inklusionslauf. Falls dieser dreimal hintereinander von einem Verein oder einer Schule errungen wird, geht dieser in dessen Besitz über.

Stadtmeisterschaften
Alle Teilnehmer, außer Bambinis und Walker, nehmen an den Stadtmeisterschaften teil.
Voraussetzung ist mindestens eins der nachfolgenden Kriterien:
• Bergneustädter Bürger/in
• Mitglied eines Bergneustädter Vereins
• Schüler/in einer Bergneustädter Schule
• Mitarbeiter einer Bergneustädter Firma/Filiale, Behörde oder Institution

Die Ehrung der Stadtmeisterschaften erfolgt am großen Sportabend. Es werden jeweils sieben Stadtmeister/innen ausgezeichnet:
• Stadtschülermeister/in 2,3 km U10 (2009 – 2010)
• Stadtschülermeister/in 2,3 km U12 (2007 – 2008)
• Stadtschülermeister/in 2,3 km U14 (2005 – 2006)
• Stadtjugendmeister/in 3,2 km (2004 – 1999)
• Stadtjugendmeister/in 6,2 km (2004 – 1999)
• Stadtmeister/in 6,2 km HK (1998 und älter)
• Stadtmeister/in 10 km ohne Altersbegrenzung