Alpenfieber im Bergischen

Alpenfieber im Bergischen

(Bildquelle: Pressemitteilung Gemeinde Engelskirchen)

Der Verein Kulturleben und die Gemeinde Engelskirchen wollen an den großen Erfolg des Openair „Landliebe“ aus dem Jahr 2015 anknüpfen. Aus diesem Grund veranstalten sie 2016 wieder ein Openair – diesmal an einem anderen Ort in der Gemeinde Engelskirchen. Am 24. September 2016 findet das Openair Alpenfieber statt – mitten in den „bergischen Bergen“. Auf der Außenterrasse der Gaststätte Bergische Schweiz. rocken die fünf Musiker  Das Openair „Landliebe“ auf Haus Ley soll 2017 wiederholt werden. Beim „Alpenfieber“ spielen Wounded Knees und Jane Palmer.

Alpenfieber im Bergischen Jane Palmer

Kenner der Wounded Knees wissen, dass bei ihren Konzerten jede Menge Groove, viel Spaß und ein toller Sound garantiert ist. Die Band besteht aus vier erfahrenen Musikern um den Sänger Edgar Hasenburg. Die Kölnsiche Rundschau beschreibt ihn folgendermaßen: „Seine Stimme nimmt jeden Zuhörer mit auf eine Reise durch die Jazz- und Rockszene“. Die Wounded Knees „zünden ein wahres Feuerwerk an groovigen und rockigen Songs“.

Alpenfieber – Rock in der Bergischen Schweiz

Für die Bergische Schweiz hat sich die Band etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Jane Palmer wird mit den Wounded Knees auf der Bühne stehen. Die Kölner Sängerin war Recordingartist und Livesängerin für namhafte nationale und internationale Künstler wie Udo Lindenberg, M. Westernhagen, Wolf Maahn, NENA, Grönemeyer, Gitte Henning, Joe Cocker, Paul Kuhn, Cher, Rick Springfield und Jack Bruce.

Der Beginn der Veranstaltung ist um 18.00 Uhr. Der Einlass ist ab 17.30 Uhr. Wer Lust hat auf eine tolle Liveatmosphäre mit gutem Rock, Soul und Funk, sollte sich schon jetzt Karten zum Preis von 7,50 € zuzügl. 1 € Vorverkaufsgebühr sichern. Die gibt es ab sofort in folgende Vorverkaufsstellen: Schreibshop Kurth Engelskirchen, Schreibshop Kurth Loope, Post und Papier Ründeroth und im Bürgerbüro der Gemeinde Engelskirchen, Engels-Platz 4, Engelskirchen Tel. 02263/83-401 bis 83-406.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.