Dahl und Jaschke triumphieren mit persönlichen Streckenrekorden

Dahl und Jaschke triumphieren mit persönlichen Streckenrekorden

Simon Dahl gelang ein neuer persönlicher Streckenrekord beim 13. Wipperfürther Stadtlauf. Für die 9300m lange Strecke durch die Hansestadt Wipperfürth brauchte Dahl nur 29:19. Mit dieser Zeit näherte er sich der bisherigen Rekordmarke von Nikki Johnstone (ART Düsseldorf). Dieser war 2013 mit einer Spitzenzeit von 29:09 ins Ziel eingelaufen.

Simon Dahl hatte 2010 erstmals am Wipperfürther Stadtlauf teilgenommen. Damals lief er einen Start-Ziel-Sieg ein in 30:02,9. Seit 2015 bemühte er sich, seine persönliche Bestmarke von damals zu unterbieten.
Beim 11. Wipperfürther Stadtlauf verfehlte er seine Bestzeit um 11 Sekunden. Beim 12. Wipperfürther Stadtlauf lief er fast eineinhalb Minuten langsamer ins Ziel ein. Endlich ! In 2017 platzte der Knoten: Dahl unterbot seine Bestmarke um 43 Sekunden und er vollbrachte seine persönliche Spitzenleistung auf der Strecke.

Richard Glatz von der LG Gummesbach hatte große Mühe dem Führenden Dahl zu folgen. Für ihn blieb Platz 2 mit einer Zeit von 30:45. Christian Werth vom Remscheider SV belegte in 31:32 den dritten Platz.

Lisa Jaschke siegte im Hauptlauf in 34:28 in der Damenwertung. Jaschke triumphierte genau wie Dahl mit einem persönlichen Streckenrekord. Sie verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr deutlich um 4:11. Zugleich lief sie 31 Sekunden schneller als ihre persönliche Bestmarke aus dem Jahr 2015.
Anja Müller vom Lauftreff Lindlar lief beim 13. Wipperfürther Stadtlauf als zweite Frau in 37:58 ins Ziel. Sabrina Kunde, die für PFERD Werkzeuge startete, kam als dritte Frau ins Ziel. Sie benötigte eine Zeit von 40:29.

Wipperfürth feiert in diesem Jahr das 800 jährige Stadtjubiläum. Zu diesem Anlass nahmen die Veranstalter den Hanse-Staffellauf als besonderen Start auf. Teilnehmer aus anderen Hansestädten waren eingeladen, beim Staffellauf teilzunehmen. Damit die Teilnehmer des Hanse-Staffellaufs besonders gut zu erkennen waren, trugen sie beim Laufen eine Schärpe. Insgesamt nahmen 88 Staffeln am Staffellauf teil, darunter mehrere Staffelteams der Hansestadt Dorsten.

Die vier Sportler Simon Jaschke, Marvin Weiss, Christoph Jahnert und Lutz Holste aus der Hansestadt Dorsten gewannen den Hanse-Staffellauf. Die 4 x 1,7 km liefen sie in 20:05 und erreichten vor den Läufern der LG Remscheid (Noah Bader, Marvin Jesinghaus, Yasin Jafare und Florian Wagers) in 20:53 das Ziel. Zweite in der Gesamtwertung waren die Läufer der LG Lüdenscheid (Philip Mundinger, Felix Syfried, Johanna Krüger und Philip Mundinger) mit 21:21. Drittplatzierte wurde die Mixed-Staffel der Rhein-Berg Runners bestehend aus Stefani Richter, Rene Grass, Oliver Bruns und Björn Müller in 24:03.

Für einen guten Zweck zugunsten der Organisationen WippKids und WippAsyl liefen acht Spendenläufer aus Industrie und Wirtschaft der Stadt Wipperfürth. Besonders Bürgermeister Michael von Rekowski freute sich über die breite Unterstützung und das ehrenamtliche Engagement der Spendenläufer. „Wer diesen besonderen Jubiläumslauf mitmacht, geht mit in die Geschichte ein“, lobte er die hohe Beteiligung beim Wipperfürther Stadtlauf.

<a href="http://www.stadtlauf-wipperfuerth.de/index.php?id=10" target="_blank" rel="noopener">www.stadtlauf-wipperfuerth.de</a>

2 Kommentare auch kommentieren

  1. Vielen Dank für das Auffinden des Fehlers. In der Übersicht von raceresults fällt es bei der Sortierung nach Altersklasse nicht auf, dass die Ergebnisse der Damenwertung vor und nach den Ergebnissen der Herrenwertung angezeigt werden. Ich habe den Fehler gerade korrigiert. Leider gibt es keine Sortierung der Ergbnislisten nach Damen- und Herrenwertung. Das wäre so viel einfacher !

  2. Benkenstein sagt:

    in dem Bericht steckt ein Fehlerteufel ;Annika Breitkopf war nicht
    dritte Frau im Hauptlauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.