Dat is Karneval, dat is Engelskirchen

Dat is Karneval, dat is Engelskirchen

„Dat is Karneval, dat is Engelskirchen“ – mit diesem Ausruf brachte Wicky Junggeburth die Stimmung im Engelskirchener Festzelt auf den Punkt. Er muss es wissen. Denn er ging als Wicky Junggeburth 1993 im Kölner Karneval als Karnevalsprinz in den Sitzungssälen ein- und aus. Dabei erfuhr er was es heißt „jecke Sachen“ zu machen und „Karneval zu fiere“. Bereits zum 100 jährigen Bestehen der KG Närrische Oberberger trat er in Engelskirchen bei der Prunksitzung auf und erfuhr, dass man in Engelskirchen super Karneval feiern kann.

„Es ist eine Berufung nach Engelskirchen zum Karneval zu kommen“, rief Junggeburth den Jecken im ausverkauften Zelt zu. Bei seinem Auftritt lag ihm die gute Stimmung auf der Kostümsitzung sehr am Herzen, denn er mahnte: „Kostümsitzungen sind ganz wichtig, bewahren Sie diese schöne Stimmung!“ Bei seinem letzten Song holte er dann das Prinzenpaar und das Kinderdreigestirn zu sich, um gemeinsam mit ihnen den Karnevalsklassiker „Eimol Prinz zo sin“ zu singen.

Das Prinzenpaar Andreas I. und seine Carmen waren zusammen mit dem Kinderdreigestirn, dem Jugendelferrat und den Tanzgruppen der KG Närrische Oberberger bereits zu Beginn der Sitzung herzlich beim Einmarsch begrüßt worden. Mit begeistertem Applaus feuerten die Jecken die Tanzgruppen bei ihren Auftritten an. Das Kinderdreigestirn – bisher einmalig in der 123jährigen Geschichte der KG Närrische Oberberger – bewies bei seinem Auftritt, dass ganz viel Karnevalsblut in den noch jungen Adern floss. Das Kinderdreigestirn 2016 – Prinz Tiziano, Prinzessin Sophia und Bauer Linus – ist ein hervorragender Beweis dafür, dass sich die Engelskirchener Karnevalsgesellschaft keine Nachwuchssorge machen muss, um das karnevalistische Brauchtum fortzuführen.

Neben den vielen Auftritten der KG eigenen Gruppen war das Programm der Prunksitzung abwechslungsreich. Klaus & Willi, die zusammen über 300 Auftritte im Jahr absolvieren, unterhielten mit witzigen Geschichten über „gesunde Ernährung“ und „Bauernregeln“. Mit seinem frechen Mundwerk sorgte Willi, der sprechende Affe, für gute Unterhaltung. Mit dem Auftritt von Cat Ballou erreichte die Stimmung ihren Höhepunkt. Die überwiegend auf Kölsch singende Rockband begeisterte einfach. Beim Song „Ich bin der König meiner Stadt“ sangen alle Jecken lautstark mit und genossen die Gänsehaut-Stimmung. „Ein besseres Publikum kann man sich nicht wünschen“. So bedankte sich Oliver Niesen von Cat Ballou für die wunderbare Unterstützung des Publikums.

Dat is Karneval, dat is EngelskirchenDat is Karneval, dat is Engelskirchen Dat is Karneval, dat is Engelskirchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.