Eisblumen und Kirschblüten

Eisblumen und Kirschblüten

Eisblumen und Kirschblüten und ein Teilnehmerrekord beim 5km Lauf: Diese frohe Botschaft konnte Organisator und Moderator des 13. Refrather Kirschblütenlaufes verkünden. „Erstmals legen die Abiturienten der Freien Waldorfschule aus Bergisch-Gladbach ihre Sportprüfung in diesem Lauf ab“, so Jochen Baumhof weiter.

Die flache Strecke durch Refrath und durch das Naturschutzgebiet Saaler Mühle begeisterte aber nicht nur die Abiturienten. Der 77 jährige Günter Oberdörster lebt in den USA und war zuBesuch in Refrath. Als er vom Kirschblütenlauf hörte, konnte er dem Aprilwetter nur trotzten und sich die Laufschuhe schnüren. In einer beeindruckenden Zeit von 32:36 Minuten kam er mit seinen 77 Jahren „locker flockig“ ins Ziel gelaufen.

Eisblumen und Kirschblüten

Gesamtsieger des Laufes wurde Fabian Pieters (Tus rrh.). Er erreichte nach 17:23 Minuten die Ziellinie auf dem Siebenmorgen. Mit elf Sekunden Abstand konnten die Zuschauer Jannic Miesen (GSV Porz) begrüßen. Pascal Weiner konnte sich nach17:55 Minuten über Rang drei freuen.

Schnellste Frau des 5000m Laufes war Claudia Schneider (LT DSHS Köln). Nach 18:55 Minuten erreichte sie das Ziel. Als zweite kam Mala Schulz (SV Bergisch Gladbach, 19:22 Minuten) vor Eva Thüsing ins Ziel. Eva Thüsing vom MTV Köln erreichte nach 21:07 Minuten die Ziellinie.

Der Hauptlauf war eine schnellere Geschichte: In 33:18 Minuten war der bulgarische Sportstudent Tihomir Kostov (LT DSHS Köln) im Ziel. Das macht eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 3:20 min/km! Bei dieser hervorragenden Leistung konnte Ralenowsky Arthur von den Rhein-Berg-Runners mithalten. Er kam nur zwei Sekunden nach Tihomir Kostov ins Ziel. Der Abstand zum Drittplatzierten war etwas größer – Laurids Breuer von den FortRunners Köln kam mit 3:33 min/km und in einer Zeit von 35:27 Minuten ins Ziel.

Die stärkste Läufergruppe an diesem Sonntag waren die Grundschüler. Jochen Baumhof verkündete, dass in den vier Läufen der Stadtmeisterschaften der Grundschulen über 1000m rund 400 Schüler teilnahmen. 12 Grundschulen hatten sich mit ihren Schülern angemeldet. Jeder Finishern in dieser Wertung erhielt im Ziel eine Medaille.

Die Kleinsten an diesem Tag konnten den Wettbewerb locker angehen. Da es keine Zeitnahme gab und nur Sieger konnten die Baminis das Treiben auf dem Siebenmorgen auf der Wendestrecke genießen. Jeder erhielt nach 500m eine Medaille die stolz präsentiert und nach Hause getragen wurde.

Bei der Siegerehrung erhielten die Altersklassen- und Gesamtsieger zahlreiche Sachpreise und Pokale. In diesem Rahmen bedankte sich Markus Pinger für die gute und herzliche Zusammenarbeit. Der Fußballverein SV Refrath betreut viele in Refrath lebenden Asylssuchende. In diesem Zusammenhang konnten 52 Flüchtlinge für den Kirschblütenlauf motiviert werden. Der TV Refrath schenkte ihnen die Startgebühr und spendete über 40 Paar Laufschuhe. „Nur so kann gute Integration statt finden“, so Organisator Baumhof.

Alle Ergbnisse finden sie hier.

Sie suchen mehr Bilder zu dieser Veranstaltung ?

Eisblumen und Kirschblüten

Eisblumen und Kirschblüten Eisblumen und Kirschblüten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.