Jubiläumskonzert der Interessengemeinschaft Musik

Jubiläumskonzert der Interessengemeinschaft Musik

Bild- und Textquelle: „Interessengemeinschaft Musik (IGM)“

Das Jubiläumskonzert der „Interessengemeinschaft Musik (IGM)“ steht an. Zum Streik hat sie noch nie aufgerufen, und Tarifvereinbarungen sind ihr fremd. Misstöne werden hinter verschlossenen Türen einfach weggeprobt – bis wohlklingende Harmonie entsteht.

Die IGM, von der hier die Rede ist, hat nur das Namenskürzel mit der Industriegewerkschaft Metall gemein. Das Orchester „Interessengemeinschaft Musik (IGM)“ aus Engelskirchen feiert in diesen Tagen sein 25-jähriges Bestehen. In dieser Zeit hat es nicht wie sein Namensvetter Millionen Mitglieder, dennoch die Zuneigung von sehr vielen Musikinteressierten in der Region erworben.

Im Oktober 1992 hatten sich etwa 20 erfahrene Musiker aus der Gemeinde zusammengefunden, um gemeinsam „Symphonische Blasmusik im konzertanten Rahmen im Big-Band-Sound“ zu spielen. Ein viertel Jahrhundert später hat sich das Orchester noch immer nicht von seinem holprigen und irreführenden Namensprovisorium getrennt. Mit seiner anspruchsvollen Musik hat es längst einen festen Platz in der oberbergischen Musikszene erobern können. Um den festen Kern aus der Gründungszeit ist ein stattliches Orchester mit bis zu 50 Musikern erwachsen.

Von der ersten Stunde an leitet und dirigiert Norbert Miebach sein Orchester engagiert und professionell. Er versteht es immer wieder, die Generationenmischung innerhalb der Interessengemeinschaft – von Teenagern bis hin zu Sechzigern – für neue musikalische Ziele zu begeistern.

Jeden Dienstag Abend um 19.00 Uhr ist für alle Orchestermitglieder selbstverständlich und gern Probenzeit im großen Saal der Aggertalklinik. Interessierte Musiker sind herzlich willkommen. Auf dem Jahreskalender stehen neben dem jährlich stattfindenden großen Konzertabend und verschiedenen Weihnachtstraditionen Auftritte bei der ein oder anderen feierlichen Gelegenheit aus dem „Umfeld“ des Orchesters. Besonders gern wird zu Hochzeiten aufgespielt. Hier bietet sich dem Orchester die Möglichkeit, neue Musiker für sich zu gewinnen. So sind in den vergangen Jahren zahlreiche Kinder ihren musizierenden Eltern ins Orchester gefolgt und werden damit hoffentlich für weitere unbeschwerte Jubiläen sorgen.

Ein Orchester sollte man nicht beschreiben, sondern anhören. Zu guter Letzt verbleibt deshalb der Hinweis auf das Jubiläumskonzert der „Interessengemeinschaft Musik (IGM)“ am 6. Mai um 19.00 Uhr in der Aula Walbach in Ründeroth (siehe nebenstehendes Plakat). Die „Interessengemeinschaft Musik“ freut sich auf eine fröhlich feiernde Vollversammlung. Eine angemessene Pausenregelung und mehr Mitbestimmung bei der umfangreichen Getränkeauswahl sind fest zugesichert.

Jubiläumskonzert der Interessengemeinschaft Musik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.