Kirche himmlisch jeck beim Rosenmontag

Kirche himmlisch jeck beim Rosenmontag

Eine Gruppe der evangelischen Kirche Engelskirchen zeigte sich beim Rosenmontagszug 2017 von ihrer jecken Seite. Unter dem Motto „Himmlisch Jeck“ folgten mehr als 30 Teilnehmer einem Handwagen. Auf diesem Wagen hatten die Jecken eine Nachbildung der Christuskirche Engelskirchen in liebevoller Handarbeit gefertigt. Die Kirchenmitglieder hatten 2012 ebenfalls im Rosenmontagszug teilgenommen. Damals wirkten die Jecken der evangelischen Kirche Engelskirchen im Rosenmontag mit, weil der Jubiläumsmarathon 2012 – 2017 der evangelischen Kirche begann. Damit sollte der Gründung der Kirchengemeinde vor 150 Jahren in Engelskirchen gedacht werden.

In diesem Jahr endet der Marathon mit dem 500. Jahrestag der Reformation am 31. Oktober 2017. So lange wollten die Engelskirchener Jecken mit dem Feiern natürlich nicht warten. Vor der evangelischen Kirche hielten die Jecken ihren Wagen an. Sie posierten für ein Gruppenfoto mit der Christuskirche im Hintergrund. Für den Veilchendienstag haben sich die „himmlisch Jecken“ einen Nubbel gebaut. Diesen werden sie traditionsgemäß zum Abschluss der Session gegen 19 Uhr am Dienstag verbrennen. Diese Teil der Karnevalstradition hat es bisher in Engelskirchen noch nicht gegeben.

Tausende Zuschauer säumten den Straßenrand des Rosenmontagszug 2017. Sie feierten gut gelaunt und ausgelassen einen tollen Straßenkarneval in Engelskirchen. Insgesamt 48 Gruppen präsentierten sich von ihrer besten Seite. Grün gefärbte „Raupen Nimmersatt“ mit riesig roten Fühlern schoben sich über die Engelskirchener Hauptstrasse. Währenddessen verzauberten Pharaonen und Kleopatras mit orientalischen Tänzen die Jecken. Im Glitzerdress kamen die Freunde und Mitglieder des VFL-Balletts daher. Sie verbreiteten den Glanz des Starlight Expresses – sogar mit rasenden Rollergirls ! Begeisterte Cheerleader des Männerballett un Fründe e.V. rockten Engelskirchen.

Die Flüchtlngshilfe Engelskirchen stellte in diesem Jahr eine eigene Teilnehmergruppe. Anfangs etwas zögerlich, zunehmend mehr mit dem „Karnevals“-Virus infiziert, feierten die 40 Flüchtlinge aus der Gemeinde den Straßenkarneval.

Kirche himmlisch jeck beim Rosenmontag Kirche himmlisch jeck beim Rosenmontag Kirche himmlisch jeck beim Rosenmontag Kirche himmlisch jeck beim Rosenmontag Kirche himmlisch jeck beim Rosenmontag

Kirche himmlisch jeck beim Rosenmontag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.