Kirchenkonzert des Bergischen Chorfest

Kirchenkonzert des Bergischen Chorfest

(Bild- und Textquelle: Chor „Allegra Musica“)

Der Chor „Allegra musica“ sang beim Bergischen Chorfest in Wülfrath. Jedes zweite Jahr veranstaltet der Chor Bergisches Chorfest das gleichnamige Sängerfest seit 1950. In diesem Jahr war der MGV Sängerkreis der Evangelischen Stadtkirche in Wülfrath Gastgeber. Das Kirchenkonzert mit dem Titel „Lobe den Herren“ beeindruckte die Zuhörer. Am letzten Sonntag im Mai sangen vier Chöre aus dem Bergischen Land Stücke zu diesem Thema. „Allegra musica“ aus Engelskirchen-Loope sang unter der Leitung von Manfred Schümer. Der Leverkusener Damenchor „Bergisches Echo“ musizierte unter der Leitung von Juliano Suzuki. Der Kammerchor Langenfeld wird von Christoph Willer geführt. Der gastgebende Chor der Männergesangsverein Sängerkreis Wülfrath steht unter der Leitung von Lothar Welzel.

Hausherr Pfarrer Ingolf Kriegsmann begrüßte die Teilnehmer. Nach einem Orgelkonzert von Kantor Thomas Gerhold eröffnete der Chor „Allegra musica“ das Sängerfest. Werke aus vier Jahrhunderten wurden vorgetragen. „Dank sagen wir alle Gott“ von Heinrich Schütz aus dem 17. Jahrhundert, „Kommt lasset uns anbeten“ von Gottfried August Homilius, „Gebet“ von Moritz Hauptmann aus dem 19. Jahrhundert, „Locus iste“ von Anton Bruckner und „Abendlied“ von Josef Gabriel Rheinberger erklangen mit guter Dynamik. Die Komposition „Cantique de Jean Racine“ von Gabriel Faure gefiel den Gästen besonders gut.

Der Leverkusener Damenchor „Bergisches Echo“ führte die Kirchberger Singmesse von Lorenz Maierhofer auf. Alpenländische Klänge erfüllten den Konzertsaal. Der Kammerchor Langenfeld begeisterte mit Stücken von John Rutter und Joseph M. Martin. Der MGV Sängerkreis Wülfrath bildete den Abschluss des Konzerts. Der Chor präsentierte eine Hymne für acht Männerstimmen von Franz Schubert, für Soli und Chor, mit seinem Dirigenten Lothar Welzel.

Das Publikum dankte den Chören mit großartigem Beifall. Die wundervolle Aufführung endete mit dem gemeinsamen Lied „Lobe den Herren“. Gesungen aus vollen Kehlen kam die gute Akustik der evangelischen Stadtkirche einmal mehr zum Tragen kam. Mitglieder des Vereins Bergisches Chorfest sind die Städte Wuppertal, Solingen, Remscheid und die Kreise Oberberg (Gummersbach), Niederberg (Mettmann) und Rhein-Berg (Bergisch Gladbach).

Nach dem Ende des Konzertes nutzten die Mitglieder von „Allegra musica“ das Fachwerkambiente um die Stadtkirche zu einer Einkehr. Der Wirt war angesichts des Ansturmes so vieler plötzlich auftretender Gäste sichtlich überrascht. Die Zeit bis jeder sein Getränk hatte überbrückte der Chor mit Liedern. Die vom Chor ausgewählten Stücke waren dem Wirt offensichtlich zu anspruchsvoll und so griff der Chor aus seinem vielfältigen Repertoire zu kölschen Stücken, die den Wirt begeisterten.

Wer gerne singt, ist herzlich eingeladen bei den Proben immer mittwochs um 18.30 Uhr im katholischen Jugendheim in Engelskirchen-Loope vorbeizuschauen. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Chors Allegra Musica.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.