Kö-Lauf 2014

Kö-Lauf 2014

Beim Kö-Lauf 2014 in Düsseldorf sicherte sich Sabrina Mockenhaupt ihren 40. Meisterschaftstitel in ihrer Karriere.

Sie gewann den Lauf der Deutschen Meisterschaft in einem spannenden Rennen, bei dem sie sich kurz nach dem Start von ihrer Verfolgerin absetzen konnte. Mockenhaupt gewann den 10km Lauf mit einem klaren Vorsprung trotz ihrer Verletzung, die sie sich erst kürzlich zugezogen hatte.

Der vierte Lauf war in zwei Teile eingeteilt. Im Laufteil a konnten Familien als „Gruppe“ gegen andere Familien auf der Laufstrecke ihre Kondition beweisen. Im Laufteil b galt das Motto „Staffel für alle“. Dabei gingen jeweils 5 Sportler einer Firma, eines Sportvereins oder einer Interessengemeinschaft an den Start. In diesem Lauf machten viele Gruppen mit ihren Verkleidungen auf sich aufmerksam, so zum Beispiel die Mitglieder einer japanischen Rugby-Mannschaft oder fünf Feuerwehrleute, die in feuerfesten Uniformen mit Helm und Atemschutzgerät auf die 2km lange Laufstrecke gingen und dabei knapp 17kg Ausrüstung zusätzlich zum eigenen Körpergewicht tragen mussten.

Großen Zuspruch und Interesse fand der fünfte Lauf der Veranstaltung, der sog. Rehacare Partnerlauf, bei dem behinderte und nicht behinderte Menschen teilnehmen konnten und mit einer gemeinsamen sportlichen Aktivität ein Zeichen für mehr Engagement und Rücksichtnahme auf behinderte Menschen im Alltag gesetzt wurde. Dieser Preis wurde von der Messe Düsseldorf gestiftet.

Programm abseits der Strecke des Kö-Lauf

Mit einem bunten Programm zum Thema Sport, Gesundheit und Ernährung gab es entlang der Laufstrecke rund um die Düsseldorfer Königsallee viel zu sehen und zu probieren. Im Startbereich und gegenüber vom Zieleinlauf war ein Dutzend Tänzerinnen des Aquila Dance Teams, die im Cheerleader Outfit die Läuferinnen und Läufer auf den 10km Läufen anspornten und motivierten weiter durchzuhalten. Über das abwechslungsreiche Tanzprogramm freuten sich Läufer und Zuschauer sehr.

Die Landeshauptstadt und Sportstadt Düsseldorf zeigte sich so bei angenehmen Sonntagswetter von ihrer besten Seite. Der neue Oberbürgermeister Thomas Geisel zeigte sich angesichts der vielen aktiven Sportlerinnen und Sportler hoch erfreut und wünschte den Aktiven in seiner kurzen Ansprache viel Erfolg. Im weiteren Verlauf nahm er selbst als aktiver Läufer beim Jedermann-Lauf teil.

Viele Läuferinnen und Läufer aus dem Oberbergischen Kreis, beispielsweise vom VfL Engelskirchen und der LG Gummersbach, nahmen erfolgreich an den Läufen über 10km teil und brauchten sich vor der Konkurrenz nicht zu verstecken.

Kö-Lauf 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.