Landpartie Engelskirchen kam gut an

Landpartie Engelskirchen kam gut an

Die Präsentation von aktuellen Trends rund um das Thema Haus und Karten kam bei den Besuchern der Landpartie Engelskirchen sehr gut an.

Obwohl der ersten Veranstaltungstag arg verregnet war, wagten sich dennoch hart gesottene Gartenfans auf das weitläufige Gelände hinter dem Engelskirchener Rathaus und der Villa Engels. Die Besucher aus dem Oberbergischen sind solches Wetter gewöhnt und ließen sich daher nicht wirklich abschrecken.

Am Samstag nachmittag hatten die Besucher der Gartenmesse beim Flanieren durch die kleinen Gassen deutlich mehr Spaß. Bei knapp 130 Ausstellern war die Auswahl reichhaltig: es waren beispielsweise verschiedene Gartendekorationen mit Ständern, Sitzgarnituren, verschiedenen Grillen oder Öfen zu sehen. Die Besucher konnten an zahlreichen Ständen kulinarische Köstlichkeiten wie vegane Lebensmittel, würzigen Käse oder erlesene französische Weine kosten und sich so von der Qualität der angebotenen Lebensmittel selbst ein Bild machen. Daneben gab es ausgefallenen Schmuck, exotische Stoffe und Lederwaren zu sehen.

„Das Konzept der Landpartie ist, den Besuchern in einer gehobenen Art und Weise einen vergnüglichen sowie einen inspirativen Aufenthalt zu ermöglichen“, so Veranstalter Reno Müller. Er hat das Konzept über einen längeren Zeitraum entwickelt und immer wieder an einer perfekten Umsetzung gefeilt. Dabei hat Müller besonderen Wert auf die Auswahl der Aussteller aus ganz Deutschland gelegt, denn diese besitzen häufig eigene kleine Manufakturen, aber ihre Produkte sind sonst nicht im Handel zu finden. Neben den überregionalen Ausstellern waren auch fünf Aussteller aus dem Oberbergischen mit ihren Produkten präsent.

Als Zielgruppe hat sich die Landpartie das „interessierte Bürgertum“ gesetzt, „welches sich auf die Neueinrichtung oder die erneute Einrichtung von Heim und Haus einlassen möchte“. Familien mit Kindern, junge und ältere Menschen sollen sich gleichermaßen auf der Landpartie wohl fühlen und neue, kreative Ideen bekommen.

Das ist Reno Müller am letzten Juniwochenende in Engelskirchen bei der ersten Landpartie definitiv gelungen. Zahlreiche Besucher äußerten sich sehr positiv über das Ambiente und die verschiedenen schönen Stände.

Landpartie Engelskirchen kam gut an

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.