Rätseln zwischen 1000 Kurven

Rätseln zwischen 1000 Kurven

Bei der Fahrt durch 1000 Kurven hat man viel Zeit. Zeit, die man für alles Mögliche verwenden kann. Rätseln über die Aufgaben der Rallye, die Streckenführung, die nächste Abbiegung. Hans-Joachim Eßer aus Haan schätzt diese Herausforderungen bei einer Oldtimerrallye. „Es ist besser die Zeit mit diesen Rätseln zu verbringen als Kreuzworträtseln zu Hause zu lösen“, meint der Haaner Oldtimerfan.

Auf der Tour der 1000 Kurven durch das Oberbergische hatte er viele Gelegenheiten zum Rätseln. Als stolzer Besitzer eines Westfield SEI Sportwagens hat er bereits viele Male an den Ausfahrten im Oberbergischen erfolgreich teilgenommen. Hans-Joachim Eßer schätzt die Auseinandersetzung mit den Aufgaben und den Spaß bei den Ausfahrten. Die Begeisterung für Sportwagen und Oldtimerrallyes hat sich mittlerweile auf Eßers Kinder übertragen. Bei der 24. „Tour der 1000 Kurven“ bildete die Familie Eßer zwei Teams. Das eine bestand aus Vater und Tochter Lisa, das andere aus den beiden Söhnen Daniel und Sebastian.

Seit der Vater an den Oldtimerrallyes teilnimmt, verfolgten die drei Kinder seine Aktivitäten genau. Sie wollten nach dem bestandenen Führerschein ebenfalls ans Steuer. „Es ist zwar etwas ungewohnt, das Auto von der rechten Seite aus zu steuern, aber man gewöhnt sich dran“, so Lisa Eßer. Bei der diesjährigen Oldtimerrallye steuerte sie den britischen Sportwagen durch die 1000 Kurven. Ihr Vater navigierte ruhig und besonnen auf den knapp 120km langen Fahrt.

Uschi und Ansgar Schwarz nahmen an der 24. „Tour der 1000 Kurven“ außerhalb der Wertung teil. Ihr Caterham Super Sprint – ein Super Seven Sportwagen – war bei einer der letzten Rallyes aufgrund technischer Probleme liegen geblieben. Die Familie Schwarz reist seit vielen Jahren zur Teilnahme an der beliebten Oldtimerrallye extra aus Herxheim an. Egal bei welchem Wetter. Dieses Jahr führten Ablösungen im Benzintank zu Verstopfungen bei der Benzinleitung. Diese konnten unglücklicherweise nicht rechtzeitig vor der 24. Rallye im Oberbergischen behoben werden. „Wir wollen kein Risiko eingehen. Es wäre schlimm auf dem Weg von Herxheim nach Lindlar oder bei der Rallye selber liegen zu bleiben“, so Uschi Schwarz. So blieb ihr die Rolle der Glücksfee für die beiden Eßer-Teams.

Die vollständigen Ergebnisse der 24. „Tour der 1000 Kurven“ finden Sie auf der Webseite der Renngemeinschaft Oberberg.

Rätseln zwischen 1000 Kurven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.