Ründeroth platzte aus allen Nähten

Ründeroth platzte aus allen Nähten

Ründeroth platzte aus allen Nähten. Der Rosensonntagszug 2017 lockte tausende Menschen an. Alle wollten den Karnevalsumzug durch Ründeroth hautnah miterleben. Dort zog das erste weibliche Dreigestirn im Ründerother Straßenkarneval durch die Straßen. Die Jungfrau Christiane Cramer, Prinz Svenja Bosch und Bauer Renate Bosch zeigten sich beim Straßenkarneval. In einigen Karnevalshochburgen gibt es bereits weibliche Dreigestirne. In Ründeroth ist dies bislang eine Rarität.

Die Jecken reisten aus allen Teilen der Gemeinde Engelskirchen an. Der Ründerother Sonntagszug ist so beliebt, dass Jecken selbst von weiter her anreisen. Sogar Karnevalisten aus dem Bergischen Land und dem angrenzenden Sauerland säumten die Straßen. Aus vollen Kehlen riefen die Jecken lautstark nach Kamelle und feierten im Herzen von Ründeroth. Sie jubelten dem Ehrenpräsident des Ründerother Karnevalsvereins – Udo Landsberg – zu. Dieser hatte erst am Morgen aus dem Gummersbacher Kreiskrankenhaus entlassen werden können. So war für ihn die Teilnahme an seinem geliebten Rosensonntagszug gesichert, denn er wurde ihm Führungsfahrzeug durch die Menge kutschiert.

Ründeroth platzte aus allen Nähten

Die teilnehmenden Gruppen können über ihre Teilnehmernummer nach Fotos suchen ! So werden die Fotos übersichtlich nach Nummer sortiert angezeigt ! Zuschauer finden sich über die Eingabe des Suchwortes „Zuschauer“.

Wir freuen uns über eine Rückmeldung, wie dieser neuer Service ankommt !

Ründeroth platzte aus allen Nähten Ründeroth platzte aus allen Nähten Ründeroth platzte aus allen Nähten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.