Willkommen im größten Wohnzimmer von Engelskirchen

d700_dsc_1929

Mit diesem Ausruf begrüßte der Senatspräsident der KG Närrische Oberberger Paul Remmel die knapp 1000 Herren bei der Herrensitzung am 31.01.2009 im Festzelt am Aggertalgymnasium. Den Auftakt zur Sitzung machte das Nummerngirl Kimmy, das von den Herren begeistert empfangen wurde. Als Eisbrecher und Stimmungsmacher zog der Fanfarenzug Meinerzhagen ein, gefolgt vom Prinzenpaar Horst und Marion Meinerzhagen samt Schmölzchen und Elferrat.

Mit diesem Ausruf begrüßte der Senatspräsident der KG Närrische Oberberger Paul Remmel die knapp 1000 Herren bei der Herrensitzung am 31.01.2009 im Festzelt am Aggertalgymnasium. Den Auftakt zur Sitzung machte das Nummerngirl Kimmy, das von den Herren begeistert empfangen wurde. Als Eisbrecher und Stimmungsmacher zog der Fanfarenzug Meinerzhagen ein, gefolgt vom Prinzenpaar Horst und Marion Meinerzhagen samt Schmölzchen und Elferrat.

Guido Cantz, der Mann für alle Fälle, begeisterte die Männer und ließ sich auch durch Zwischenrufe aus dem Publikum nicht aus dem Konzept bringen. Geschickt verstand er es, die lautstarken Kommentare einzubringen und sie in sein Programm einzubauen. Anschließend brachte das a Cappella Quartett „Wanderer“ ordentlich Stimmung in die Bude. Mit „kölsche Röggelschen“ und heißen Rock’n Roll Nummern feierte das Zelt ab. Nummerngirl Kimmy heizte die Stimmung mit knappem Outfit und gekonnter Präsentation weiter an. Etwas ruhigere Töne schlug dann der Bergische Jung an. Seine Späße brachten nicht nur das Publikum zum Lachen – auch er selbst musste an der einen oder anderen Stelle über sich selbst lachen.

Die Schlossgarde Rittmeister von Quadt präsentierte drei Tänze und wurde heftig vom Publikum bejubelt. Die Fauth Dance Company begeisterte mit mehreren perfekt einstudierten Tänzen. Die 1963 von Inge Fauth gegründete Tanzgruppe zeigt ein Bühnenprogramm auf höhcstem Niveua. Präzision, Talent und Ästhetik der Truppe sind absolut hervorragend – und das haben sie bewiesen.

Das Trio Filue rockte noch einmal so richtig ab gefolgt von den Cheerleadern des 1. FC Köln. Auch diese Tanztruppe zeigte eine außergewöhnliche Bühnenshow und begeisterte die jungen und älteren Herren im Zelt.

Mit Olaf Henning ging dann richtig die Post ab. Zum Ende seines Auftritts sorgte er mit seinem Hit „Komm hol das Lasso raus“ für beste Karnevalsstimmung. Zum Ende des Programms versetzten die Cölln Girls die Herren noch einmal in Tanzstimmung. Die vier jungen Damen präsentierten ihren Top-Song „Mir sin jung, mir sin frei…“. Begleitet von Wunderkerzen und ihrem Song „Ich hätt dat Kölsch so gern mit Dir jetrunke“ begann der eine oder andere zu träumen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.